Jahreshauptversammlung 2019 PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 09:01 Uhr

Viele Übungsstunden bei der Sandsbacher Feuerwehr

Langjährige Feuerwehraktive geehrt – Feuerwehrhausbau steht bevor

Von den Einsätzen her gehörte 2018 mit einem Brandeinsatz bei insgesamt 12 Gesamteinsätzen eher zu den ruhigeren Jahren. Kräftig gesteigert wurde aber die Ausbildung bei der die Zahl der Übungen von 12 auf 24 bei 613 Übungsstunden verdoppelt wurden.
Mit Michael Brunner und Wolfgang Röhrl wurden zwei Aktive der Sandsbacher Feuerwehr für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt.
Bürgermeister Josef Barth berichtete in seinem Grußwort, dass nach eineinhalbjähriger Planung jetzt Bewegung in die Sache komme, ein idealer Standort in der Nähe der Tankstelle in der Langquaider Str. gefunden wurde, eine eingabefertige Planung vorliege und die Fertigstellung des Rohbaues für den Herbst 2019 angestrebt wird.

Stv. Kommandant Matthias Pritsch und Vorstand Johannes Kaufmann legten bei der Jahreshauptversammlung, die am Samstagabend im Vereinsstadel stattfand, umfangreiche Rechenschaftsberichte vor.
In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern insbesondere den verstorbenen Mitgliedern Michael Brunner sen. und Josef Eder sen. gedacht.

 

Vorstand Johannes Kaufmann ging in seinem Jahresbericht auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein, das in der Jahreshauptversammlung, dem Dorfkickerturnier, dem Dorffest mit Holzsägewettbewerb am Biberger-Berg, der Adventfeier und der Ausrichtung des gemeindlichen Florianifestes seine festen Programmpunkte hatte. Mit Abordnungen nahm die FFW Sandsbach an der Christbaumversteigerung in Leitenhausen, an den Fronleichnamsprozessionen in Sandsbach und Adlhausen, an der Hochzeit von Funkwart Christian Eder, an den Gartenfesten der FFW Herrngiersdorf, der FFW Leitenhausen und der FFW Adlhausen, am Gartenfest der KLJB Sandsbach, am 150-jährigen Gründungsfest der FFW Langquaid sowie an den Feierlichkeiten zur Amtseinführung des neuen Pfarrers Dr. Stephen Annan teil.
Kassier Herbert Wendl konnte in seinem detaillierten Kassenbericht über einen guten Kassenstand berichten. Kassenprüfer Michael Köglmeier bescheinigte dem Kassier eine gute Kassenführung und schlug seine Entlastung vor, die einstimmig erteilt wurde.

Stv. Kommandant Matthias Pritsch konnte über insgesamt 12 Einsätze mit insgesamt 248 Stunden Feuerwehrlern im Einsatz berichten. In 24 Übungen mit 613 Übungsstunden wurde für den Ernstfall mit verschiedenen Szenarien geprobt. Dazu gehörte auch die Teilnahme an den Großübungen in Sittelsdorf und bei der FFW Adlhausen.
Im Schulungsbereich stand das Üben mit der neuen Ausrüstung sowie die Übung für das Leistungsabzeichen und die Atemschutzausbildung im Vordergrund. Die neuen Stiefeln und die neuen Schutzanzüge haben die Ausrüstung der Wehr verbessert. Der eine Brandeinsatz habe wieder einmal gezeigt, dass es für die Aufräumarbeiten für die Hausbesitzer schonender wäre, von Pulverlöscher auf Schaumlöscher umzustellen.

Die Sandsbacher Feuerwehr, so Matthias Pritsch, zählt zur Zeit über 71 aktive Mitglieder, 9 Feuerwehranwärter und 72 passive Mitglieder, unter denen sich auch 10 Ehrenmitglieder befinden.

Funkwart Christian Eder berichtete über drei Funkübungen unter verschiedenen Übungsszenarien mit dem neuen Digitalfunk.

Jugendwart Thomas Köglmeier konnte in seinem Jugendbericht verkünden, dass derzeit mit den beiden Neuaufnahmen 9 Jugendliche der Jugendgruppe der Feuerwehr angehören. In einer Reihe von Übungen wurden die Jungfeuerwehrdienstleistenden an den Feuerwehrdienst herangeführt. Zudem wurde an der Aktion Ramadama teilgenommen.

Bürgermeister Josef Barth brachte seine Freude zum Ausdruck, dass der 1. Kommandant Stefan Höglmeier an der Versammlung teilnehme und sich auf dem Weg der Besserung befindet. Weiter lobte der Bürgermeister in seinem Grußwort die rührige Vereinsarbeit der FFW Sandsbach und die gute Arbeit der Feuerwehrverantwortlichen.
Die Sandsbacher Feuerwehr sei eine gute Truppe und verfüge auch über den entsprechenden Nachwuchs. In Bezug auf den anstehenden Neubau des Sandsbacher Feuerwehrhauses berichtete Bürgermeister Josef Barth, dass nach eineinhalbjähriger Planung jetzt Bewegung in die Sache komme, ein idealer Standort in der Nähe der Tankstelle in der Langquaider Str. gefunden wurde, eine eingabefertige Planung vorliege und die Fertigstellung des Rohbaues für den Herbst 2019 angestrebt wird.

Vorstand Johannes Kaufmann und 2. Vorstand Hermann Pritsch nahmen die Ehrung von Michael Brunner und Wolfgang Röhrl vor, die seit 25 Jahren als Aktive der FFW Sandsbach angehören. 25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst mit der ständigen Bereitschaft sich für Leben, Hab und Gut des Nächsten einzusetzen, so Kaufmann, sind eine außerordentliche Leistung. Zum Abschluß gab Vorstand Johannes Kaufmann noch die Termine für das Jahr 2019 bekannt.

Der für 25-jährige Mitgliedschaft geehrten Wolfgang Röhrl (2.v..li), Michael Brunner (3.v.li.) mit Vorstand Johannes Kaufmann (links) und 2. Vorstand Hermann Pritsch (2.v. re.) und Bürgermeister Josef Barth

 

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung