Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug an Feuerwehrverein übergeben

Mit der Inbetriebnahme des neuen Feuerwehreinsatzfahrzeuges LF 20 KatS wurde das aus dem Jahre 1971 stammende Feuerwehreinsatzfahrzeug LF 8 im Januar 2022 außer Dienst gesetzt. Es war damit das am längsten im Dienst befindliche Feuerwehreinsatzfahreug im Landkreis Kelheim, berichtet der 1. Kommandant Stefan Höglmeier.
Dieses Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug wurde nun für einen symbolischen Euro durch Bürgermeisterin Ida Hirthammer in den Besitz und die Verantwortung des Feuerwehrvereins Sandsbach übergeben, der fortan auch für den Unterhalt des Fahrzeuges aufkommen muss.
Da außer Dienst befindliche Feuerwehreinsatzfahrzeuge, die durch einen entsprechende Neuanschaffung ersetzt wurden, nach einer Anordnung der Regierung von Niederbayern auszusondern sind, hatte sich der Feuerwehrverein Sandsbach entschlossen dieses gut gepflegte und noch absolut funktionstüchtige Fahrzeug zu übernehmen, betonte der 1. Vorstand Johannes Kaufmann. Entsprechende Beschlüsse, so 1. Vorstand Johannes Kaufmann und 1. Kommandant Stefan Höglmeier wurden gefasst und auch der Herrngiersdorfer Gemeinderat war hiermit einverstanden. So wurden die entsprechenden Formalitäten in den letzten Wochen über die Bühne gebracht und das Fahrzeug wurde nun durch Bürgermeisterin Ida Hirthammer an die Sandsbacher Feuerwehr vertreten durch die Vorstände Johannes Kaufmann, Stefan Aumer, Schatzmeister Herbert Wendl, die Kommandanten Stefan Höglmeier und Matthias Pritsch offiziell übergeben. Das LF 8 wird weiterhin im alten Feuerwehrhaus eingestellt, dass ebenfalls der Feuerwehrverein Sandsbach auf seinen eigenen Wunsch hin übernommen hat. Im Gegenzug übernimmt der Feuerwehrverein die laufende Pflege des Gebäudes, bemerkte Bürgermeisterin Ida Hirthammer.


Bei der Übergabe des alten Sandsbacher Feuerwehrfahrzeuges v.li. stv. Kommandant Matthias Pritsch, 1. Kommandant Stefan Höglmeier, Bürgermeisterin Ida Hirthammer, 1. Vorstand Johannes Kaufmann, Schatzmeister Herbert Wendl und 2. Vorstand Stefan Aumer

 

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung

 

Ehrungen 2024

Sechs Ehrenzeichen für 40-jährigen aktiven Feuerwehrdienst verliehen
Im Rahmen einer Feierstunde wurde kürzlich im Großen Sitzungssaal des Kelheimer Landratsamtes an die seit 40 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst der Freiwilligen Feuerwehr Sandsbach stehenden Feuerwehrkameraden Andreas Blümel, Josef Ebenslander, Josef Eder, Norbert Kracher, Gerhard Nirschl und Friedbald Steger im Namen des Freistaates Bayern die Staatlichen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40- jährige aktive Dienstzeit durch Landrat Martin Neumeyer und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler verliehen.

Landrat Martin Neumeyer sagte Dankeschön an die Feuerwehren im Landkreis für die Bewältigung der zahlreichen Einsätze. In seiner Festansprache gab der Landrat einen Überblick über das Einsatzjahr 2023 im Landkreis Kelheim. Den Löwenanteil an den insgesamt 2825 Einsätzen machten 489 Brandeinsätze und 1596 Technische Hilfeleistungen aus.
An besonderen Einsätzen zählte Neumeyer den Brand einer Hopfendarre bei Siegenburg mit 500.000 Euro Schaden und den Brand einer Hopfendarre in Ratzenhofen mit einem Schaden in Höhe von 250.000 Euro auf. Des Weiteren waren die Feuerwehren 2023 durch die Dürre außerordentlich häufig in der Vegetationsbrandbekämpfung gefordert.
Mit Blick auf das Jahr 2024 sagte er: „Wir sind mit der neu in das Ausbildungsprogramm aufgenommenen Multiplikatoren Ausbildung Vegetationsbrandbekämpfung nun auch für die kommende Waldbrandsaison gut gerüstet.“ Er dankte den Geehrten für den selbstlosen Einsatz und den uneigennützigen Dienst für das Gemeinwohl. Mit dem Wunsch auf eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen, schloss der Landrat seine Rede. Die Feierstunde wurde von Kapelle „Blechlawine“ musikalisch umrahmt. Die Herrngiersdorfer Bürgermeisterin Ida Hirthammer sowie 1. Kommandant Stefan Höglmeier und Vorstand Johannes Kaufmann von der Freiwilligen Feuerwehr hatten die Geehrten zu dieser Feierstunde begleitet und zählten zu den ersten Gratulanten. Mit einem gemeinsamen Essen und einem gemütlichen Beisammensein klang der Ehrenabend aus.

Die Geehrten v.li. Landrat Martin Neumeyer, Bürgermeisterin Ida Hirthammer, Vorstand Johannes Kaufmann, Norbert Kracher, Friedbald Steger, Andreas Blümel, Gerhard Nirschl, Josef Ebenslander, Josef Eder, Kommandant Stefan Höglmeier und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung

Bild: Sonja Endl-Landratsamt

 

 

Jahreshauptversammlung 2024

Aus der Jahreshauptversammlung der Sandsbacher Feuerwehr

Planungen für Gründungsfest 2026 vorgestellt - Langjährige Feuerwehraktive geehrt – Einsatzreiches Jahr

Die Planungen für das 150-jährige Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Sandsbach laufen. Vorstand Johannes Kaufmann stellte bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend im Sandsbacher Vereinsstadel die Eckdaten des viertägigen Gründungsfestes vom 2. bis 5. Juli 2026 vor, zu dem auf dem freien Platz zwischen Kellnberger/Meyer und dem neuen Feuerwehrhaus ein Festzelt aufgestellt werden soll.

Mit dem Schatzmeister Herbert Wendl, Fahnenträger Stefan Marklstorfer und dem Feuerwehraktiven Bernhard Steger wurden drei Aktive für ihren 40-jährigen Feuerwehrdienst geehrt. Zudem wurden Matthias Blümel und Oberfeuerwehrmann und Andreas Ebenslander zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Im Jahr 2023 rückte die Sandsbacher Feuerwehr gleich zu sechs Brandeinsätzen aus und wurde mit 20 Einsätzen zu einem einsatzreichen Jahr.
Aus dem Rechenschaftsbericht von Kassier Herbert Wendl war zu entnehmen, dass der Feuerwehrverein ca. 11.131 Euro vornehmlich in die Anschaffung eines Mehrzweck-Anhängers und das zum Oldtimerfahrzeug gewordenen LF 8 investiert hat. 

In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern Martin Lindinger, Georg Kracher, Manfred Pohl und Helmut Scheuerer gedacht.

  1. Vorstand Johannes Kaufmann ging in seinem detaillierten Jahresbericht auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein, das in der Jahreshauptversammlung dem Dorffest mit Holzsägewettbewerb am Feuerwehrhaus  und der Adventfeier seine festen Programmpunkte  hatte. Mit Abordnungen nahm die FFW Sandsbach, an den Fronleichnamsprozessionen in Sandsbach und Adlhausen, an der an den Gartenfesten der FFW Herrngiersdorf, der FFW Leitenhausen und der FFW Adlhausen, an den Veranstaltungen zum Pfarrerwechsel in Langquaid,  am Tag der offenen Tür der FFW Langquaid, am historischen Feuerwehrfest in Rohr, am Gründungsfest der FFW Teugn sowie am Volkstrauertag in Sandsbach teil. Kassier Herbert Wendl konnte trotz der kräftigen Ausgaben über einen soliden Kassenstand  berichten. Kassenprüfer Michael Köglmeier bescheinigte dem Kassier eine gute Kassenführung und schlug seine Entlastung vor, die einstimmig erteilt wurde.

Kommandant Stefan Höglmeier  konnte über insgesamt 20 Einsätze mit insgesamt 342  Stunden Feuerwehrlern im Einsatz  berichten. Auffällig waren dabei die sechs Brandeinsätze, soviel wie etwa in den letzten fünf Jahren zusammen. 7 THL-Einsätze und 7 Sicherheitswachen komplettierten das Einsatzgeschehen.  In 46 Übungen mit 908 Übungsstunden wurde für den Ernstfall mit verschiedenen Szenarien geprobt
Die Sandsbacher Feuerwehr, so Stefan Höglmeier, zählt zur Zeit über 58 aktive Mitglieder,  1 Feuerwehranwärter und 72 passive Mitglieder darunter 15 Ehrenmitglieder und 6 Fördermitglieder.
Die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, so der Kommandant, ruhen derzeit mit nur einen Jugendlichen, sollen aber wieder intensiviert werden. Auf der Suche nach einem Jugendwart war man erfolgreich und so konnten Florian Aumer, Carsten Bachmann-Mark, Matthias Blümel, Sebastian Jobst und Thomas Münsterer für diese Aufgabe gewonnen werden.
Mit Sebastian Weiß (Gerätewart), Carsten Bachmann-Mark, Sebastian Jobst, Matthias Blümel und Andreas Blümel (im Bereich Atemschutz) hatten fünf Aktive an Fortbildungsveranstaltungen teilgenommen. Im Gerätebereich wurde der Stapler für das Feuerwehrhaus aufgehübscht und ein neuer Mehrzweckanhänger durch den Feuerwehrverein angeschafft. Weiter wurde die Säule für den hl. Florian mit dem Gemeindewappen vor dem Feuerwehrhaus errichtet.

Funkwart Christian Eder berichtete über zwei Funkübungen unter verschiedenen Übungsszenarien mit dem Digitalfunk. Zudem würden alle Übungen unter Einbeziehung der Funkgeräte durchgeführt.

Bürgermeisterin Ida Hirthammer lobte in ihrem Grußwort, dass diese Jahreshauptversammlung der Sandsbacher Feuerwehr so gut besucht sei. Ihr Dank galt den beiden Kommandanten, den Vorstandsmitgliedern für die gute Vereinsarbeit und Zusammenarbeit. Die Jahresberichte hätten gezeigt, dass bei den Aktiven ein großes Augenmerk auf die Aus- und Weiterbildung gelegt werde und nun auch wieder auf den essenziell wichtigen Nachwuchs gelegt werden soll. Mit dem Oldie-Fahrzeug und der Verwendung des alten Feuerwehrhauses wurden gute Lösungen gefunden und zudem ist nun auch ein Defi am Vereinsstadel installiert worden.
Die Bürgermeisterin  wünschte  allen weiter Freude bei der Arbeit im Verein und bei der Arbeit  in der aktiven Feuerwehr.

Der 1. Vorstand Johannes Kaufmann berichtete, dass der Festausschuss bereits voll im Planungsgeschehen ist. So wurden die Verantwortlichen für die einzelnen sechs Organisationsbereiche bestimmt und eine árbeitsfähige Struktur aufgebaut. Als Festleiter wird der 1. Vorstand Johannes Kaufmann fungieren und vom 2. Vorstand Stefan Aumer unterstützt. Das 150-jährige Gründungsfest wird vom 2. bis 5. Juli 2026 unter dem Motto „Sandsbo zünd af - Mia mit Eich zu 112%“ stattfinden. Für die viertägige Veranstaltung  wird ein Festzelt auf dem freien Platz zwischen Feuerwehrhaus und Kellnberger/Meyer errichtet. Die Aufgabe des Festwirtes wurde dem Pillmeier-Bräu, Armin Pillmeier, übertragen. Die Detailplanung, insbesondere im Bereich der Musikgruppen ist zu diesem frühen Zeitpunkt noch schwierig, weil die Kapellen sich noch abwartend zeigen würden.
Zum Abschluß gab Vorstand Johannes Kaufmann noch die Termine für das Jahr 2024, insbesondere die Terminierung des Floriansfestes in Sandsbach auf den 4. Mai 2024, die Teilnahme an den 150-jährigen Jubiläen der FFW Lengfeld vom 31.5. bis 2.6. und der FFW Niederleierndorf  vom 7. bis 10. Juni,  bekannt. Das Dorffest wird heuer am 7. Juli stattfinden und die Adventfeier wurde auf den 30.11. terminiert.

 

Die für langjährigen Feuerwehrdienst Geehrten v.li. Bürgermeisterin Ida Hirthammer, 1. Kommandant Stefan Höglmeier, Herbert Wendl, Stefan Marklstorfer, 1. Vorstand Johannes Kaufmann und Bernhard Steger

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung

Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Kelheim :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 16.04.2024 - 22:28 Uhr