Mit einer Aktionswoche vom 18. bis 24. Februar 2019 startet die neu gegründete Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen ihre bundesweite Aufklärungskampagne unter dem Motto „CO macht K.O. – Schütze dich vor Kohlenmonoxid!“. Ziel ist es, die Bevölkerung über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid (CO) zu informieren und damit die Zahl der CO-Vorfälle zu senken.
 
 Bildquelle: www.co-macht.ko.de / KFV-Kelheim
 
Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen wurde im Jahr 2018 als nicht eingetragener Verein gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung in Deutschland über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid (CO) aufzuklären.
 
Die Ziele
• Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren von Kohlenmonoxid für Leben und Gesundheit
• Information der Fachberater – einheitliche Aussagen und Wissensstand
• Förderung der Qualität der Kohlenmonoxid-Detektion
• Förderung der Statistik in Bezug auf Tote und Verletzte

Die Themen
• Was ist Kohlenmonoxid und wie wirkt es?
• Gefahrenquellen & Verbreitung
• Wie kann ich mich schützen?
• Regelmäßige Wartung von Verbrennungseinrichtungen, Kaminzügen etc.
• Verantwortungsvoller Umgang mit Gefahrenquellen
• Installation von Kohlenmonoxid-Meldern
• Richtig reagieren im Notfall
• Erkennen und Behandlung von CO-Vergiftungen
• Gesundheitliche Folgen (Kurz & Langzeitschäden)
 
Mehr Infos zu dieser Kampagne finden Sie hier: www.co-macht-ko.de
 

Viele Übungsstunden bei der Sandsbacher Feuerwehr

Langjährige Feuerwehraktive geehrt – Feuerwehrhausbau steht bevor

Von den Einsätzen her gehörte 2018 mit einem Brandeinsatz bei insgesamt 12 Gesamteinsätzen eher zu den ruhigeren Jahren. Kräftig gesteigert wurde aber die Ausbildung bei der die Zahl der Übungen von 12 auf 24 bei 613 Übungsstunden verdoppelt wurden.
Mit Michael Brunner und Wolfgang Röhrl wurden zwei Aktive der Sandsbacher Feuerwehr für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt.
Bürgermeister Josef Barth berichtete in seinem Grußwort, dass nach eineinhalbjähriger Planung jetzt Bewegung in die Sache komme, ein idealer Standort in der Nähe der Tankstelle in der Langquaider Str. gefunden wurde, eine eingabefertige Planung vorliege und die Fertigstellung des Rohbaues für den Herbst 2019 angestrebt wird.

Stv. Kommandant Matthias Pritsch und Vorstand Johannes Kaufmann legten bei der Jahreshauptversammlung, die am Samstagabend im Vereinsstadel stattfand, umfangreiche Rechenschaftsberichte vor.
In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern insbesondere den verstorbenen Mitgliedern Michael Brunner sen. und Josef Eder sen. gedacht.